Feuerlöschtraining

Ein Brand stellt für jedes Unternehmen eine ernste Gefährdung dar. Die Verantwortung für die Beschäftigten, die Sicherung des Unternehmens und die öffentliche Sicherheit erfordern eine angemessene Aufmerksamkeit für den Brandschutz. Zum betrieblichen Brandschutz gehören eine regelmäßige Unterweisung aller Beschäftigten.

Gesetzlich gefordert

​Die Notwendigkeit für die jährliche Brandschutzunterweisung inklusive Feuerlöschtraining ergibt sich aus folgenden Rechtsgrundlagen:​

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG): § 10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“​

  • Unfallverhütungsvorschrift: „Grundsätze der Prävention“ DGUV 1 § 4 Abs. 1 „Unterweisung der Versicherten“​

  • Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR): ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ Abschnitt 7.2 „Unterweisung"

Zielgruppe​
  • Jeder Mitarbeiter von öffentlichen oder privaten Betrieben/Unternehmen​

  • Hilfsorganisationen​

  • Jede interessierte Person

​​

Inhalt der Ausbildung​

Zum Ausbildungsinhalt gehören die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie über das Verhalten im Brandfall.

Zum Ausbildungsinhalt gehören auch praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen.

Theorie:

  • Grundlagen der Verbrennung und der Vorgänge beim Löschen​

  • häufige Brandursachen/Brandbeispiele, wie z.B. Tätigkeiten mit feuergefährlichen und brennbaren Stoffen​

  • betriebsspezifische Brandgefahren/Zündquellen bezogen auch auf spezielle Produktionsabläufe

​​

Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen

  • Brandklassen A, B, C, D und F​

  • Wirkungsweise und Eignung von Löschmitteln

  • geeignete Feuerlöscheinrichtungen​

  • Aufbau und Funktion der im Betrieb vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen​

  • Einsatzbereiche und Einsatzregeln von Feuerlöscheinrichtungen und Wandhydranten

Gefahren durch Brände

  • Gefährdungen durch Rauch und Atemgifte (z.B. durch Kohlenmonoxid)​

  • thermische Gefährdungen (z.B. Wärmestrahlung)​

  • mechanische Gefährdungen (z.B. durch herumfliegende Teile)​

  • besondere betriebliche Risiken (z.B. Metallbrände, Fettbrände oder hohe Brandlasten)

​​

Praxis

  • Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen von Feuerlöscheinrichtungen​

  • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung (z.B. Situationseinschätzung, Vorgehensweise)​

  • realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen, z.B. Simulationsgeräte und Anlagen mit entsprechenden Aufbausätzen​

  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen erfahren​

  • betriebsspezifische Besonderheiten (z.B. elektrische Anlagen, Metallbrände, Fettbrände)

​​

Dauer​
  • 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl​
  • max. 12 Teilnehmer pro Kurs

​​

Wiederholung​

Vom Gesetzgeber einmal jährlich vorgeschrieben

​​

Preis​
  • 45€²/Teilnehmer​

  • zzgl. Anfahrtspauschale

Veranstaltungsort/Besonderheiten
  • ​Wir kommen zu Ihnen und bringen alles erforderliche für das Training mit: Feuerlöschtrainer, Wasserlöscher, Schulungsmaterial und Beamer

  • Wir benötigen nur eine Aufstellfläche von ca. 10x10 m, einen geeigneten Schulungsraum und eine Beamerfläche​

  • Geeignete Kleidung (darf nicht leicht entflammbar sein) für die praktischen Übungen

​​

Fragen oder Interesse?

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie direkt durch: +49 (0) 152 / 29 91 77 97

​Gerne erstelle ich für Sie ein Angebot, welches Ihren Bedürfnissen enstspricht.

² Gemäß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

KONTAKT

Eckernförder Straße 87

24116 Kiel​​

  • Schwarzes Instagram-Symbol
  • Schwarz Facebook Icon

© 2020 Dollase, Brandschutz & Erste Hilfe.     Impressum     Datenschutz     AGB